Unnötiges Leid für Tiere vermeiden! – Forschung muss verstärkt auf Alternativmethoden setzen

Unnötiges Leid für Tiere vermeiden! – Forschung muss verstärkt auf Alternativmethoden setzen

Zu der steigenden Zahl an Tierversuchen im Saarland und im Besonderen im Bereich der Grundlagenforschung an der Saar-Uni erklärt der Fraktionsvorsitzende der Grünen-Landtagsfraktion, Hubert Ulrich: „Seit Jahren steigt die Zahl der Tierversuche, obwohl in der Forschung immer mehr pharmazeutische Alternativverfahren entwickelt werden. Wir beobachten diesen Trend mit großer Sorge. Allein …

Innenminister Bouillon sorgt für Chaos in der Großen Koalition

Innenminister Bouillon sorgt für Chaos in der Großen Koalition

Innenminister Klaus Bouillon hat mit seinen jüngsten Äußerungen einen Streit innerhalb der Großen Koalition provoziert. Hierzu erklären der Fraktionsvorsitzende der Grünen-Landtagsfraktion, Hubert Ulrich, und der stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Klaus Kessler: „Die Äußerungen von Innenminister Bouillon verdeutlichen, wie heillos zerstritten die Große Koalition im Saarland ist. Durch zahlreiche verbale Rundumschläge gegen den …

Saar-SPD verhält sich in Flüchtlingsfrage scheinheilig – Forderungen wurden längst von Grünen erhoben

Saar-SPD verhält sich in Flüchtlingsfrage scheinheilig – Forderungen wurden längst von Grünen erhoben

Zu den Behauptungen der Saar-SPD, sich als erste Partei im Saarland weitrechend mit der Flüchtlingsfrage auseinanderzusetzen, erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen-Landtagsfraktion, Klaus Kessler: „Es freut uns, dass sich die SPD nun auch für eine Verbesserung der Situation der Flüchtlinge einsetzen will. Mehr als das wundert es uns aber, weshalb …

Landesregierung ändert erneut Argumentation zur Rechtfertigung der Grubenflutung

Landesregierung ändert erneut Argumentation zur Rechtfertigung der Grubenflutung

Zu den heutigen Äußerungen von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger zum Thema Grubenflutung in der Landespressekonferenz erklärt der Fraktionsvorsitzende der Grünen-Landtagsfraktion, Hubert Ulrich: „Es scheint bei der Landesregierung inzwischen Usus zu sein, ständig neue Argumentationslinien vorzuschieben, um den Anstieg des Grubenwassers im Bergwerk Saar zu rechtfertigen. Nun soll der Sonderbetriebsplan mit der …

Bezugstermin für HTW-Hochhaus steht noch immer in den Sternen – Ausweichquartiere sind keine Alternative!

Bezugstermin für HTW-Hochhaus steht noch immer in den Sternen  – Ausweichquartiere sind keine Alternative!

Noch immer ist unklar, ob die HTW im kommenden Wintersemester das kernsanierte Hochhaus in Alt-Saarbrücken beziehen kann. Darum hält die Hochschule an Notfallplänen zur Auslagerung von Studiengängen nach Göttelborn und St. Ingbert fest. Die Studierenden befürchten eine drastische Verschlechterung der Studienbedingungen. Hierzu erklärt der hochschulpolitische Sprecher der Grünen-Landtagsfraktion, Michael Neyses: …

Integration darf nicht an Sprachhürden scheitern – Deutschkurse auch für Flüchtlinge ohne Aufenthaltsstatus!

Integration darf nicht an Sprachhürden scheitern – Deutschkurse auch für Flüchtlinge ohne Aufenthaltsstatus!

Flüchtlinge ohne Aufenthaltsrecht sind bislang von staatlich finanzierten Deutschkursen ausgeschlossen. Die Spracherziehung wird lediglich von ehrenamtlichen Helfern der Wohlfahrts- und Sozialverbände übernommen. Hierzu erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen-Landtagsfraktion, Klaus Kessler: „Die Integration der Flüchtlinge darf nicht an der Haushaltskonsolidierung des Landes scheitern. Damit diesen Menschen in unserem Land ein …

Armutsbekämpfung muss im Kindesalter ansetzen – Schule und Jugendhilfe besser vernetzen!

Armutsbekämpfung muss im Kindesalter ansetzen – Schule und Jugendhilfe besser vernetzen!

Laut einer Studie des Paritätischen Wohlfahrtsverbands ist die Armutsquote im Saarland im Jahr 2013 um 1,7 Prozent auf 17,1 Prozent gestiegen. Hierzu erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen-Landtagsfraktion, Klaus Kessler: „Die Landesregierung muss der Realität ins Auge sehen und anerkennen, dass auch im Saarland ein erhebliches Armutsproblem existiert. So ist …