Ulrich: Maas Forderung nach Regierungsverkleinerung ist Heuchelei

„Eine solche Behauptung verbunden mit der Forderung nach einer Regierungsverkleinerung ist schlicht und ergreifend unehrlich. Während der Sondierungsgespräche war es Maas selbst, der für den Fall einer künftigen Koalition aus rot-rot-grün den Zuschnitt der Ressorts bei mindestens acht Ministerien angesetzt hatte. Dieser Vorschlag unterscheidet sich in der Dimensionierung somit nicht von der heutigen Größenordnung.“

Im Nachhinein nun das Gegenteil von dem zu fordern, was ursprünglich als eigenes Angebot auf dem Tisch lag ist Heuchelei und zeuge von mangelnder Zuverlässigkeit sowie Glaubwürdigkeit. Heiko Maas habe in der Vergangenheit ebenfalls die Abschaffung aller Staatssekretäre gefordert. Von dieser Maßnahme war in den Sondierungsgesprächen später jedoch keine Rede mehr.

„Mit Blick auf die zunehmende Politikverdrossenheit fordern wir Heiko Maas auf, von solchen Forderungen in Zukunft Abstand zu nehmen“, so Ulrich abschließend.

Print Friendly, PDF & Email