Aufstockung des Lehrpersonals ist überfälliger Schritt – Auch Schulsozialarbeit ausbauen!

Zur angekündigten Aufstockung von Lehrerstellen im Saarland erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen-Landtagsfraktion, Klaus Kessler:

„Die Zahl der Lehrerinnen und Lehrer an den Schulen im Land zu erhöhen, ist ein längst überfälliger Schritt, um die Unterrichtsversorgung angesichts der deutlich gestiegenen Schülerzahlen sicherzustellen. Vor dem Hintergrund des schon jetzt vorherrschenden Personalnotstands an den Schulen muss Bildungsminister Commerçon dafür sorgen, dass die angekündigte Stellenaufstockung auch durch eine zügige Lehrerneueinstellung umgesetzt wird. Es bleibt abzuwarten, ob angesichts des teilweise vorhandenen Lehrermangels, insbesondere im Grundschulbereich, genügend Lehrkräfte kurzfristig verfügbar sind. Darüber hinaus muss die Landesregierung dafür Sorge tragen, dass zusätzlich eine Lehrerfeuerwehr aufgebaut wird, um Unterrichtsausfall zu kompensieren.

Außerdem muss die Schulsozialarbeit dringend ausgebaut werden. Das Lehrpersonal sieht sich angesichts der Tatsache, dass viele Flüchtlingskinder traumatisiert sind und psychologische Betreuung benötigen, mit zusätzlichen pädagogischen Aufgaben konfrontiert, für die es eigentlich nicht ausgebildet ist. Deshalb fordern wir von der Landesregierung, mehr Schulsozialarbeiter an den Schulen einzusetzen. An jeder weiterführenden Schule muss je nach Größe mindestens eine entsprechende Stelle eingerichtet werden.“

Print Friendly, PDF & Email