Brand im AKW Cattenom: Landesregierung muss mit Nachdruck auf Abschaltung des Pannenmeilers drängen

Laut Informationen des Saarländischen Rundfunks kam es heute in Block 4 des französischen Atomkraftwerks Cattenom zu einem Brand in einem Elektroraum. Hierzu erklärt der Fraktionsvorsitzende der Grünen-Landtagsfraktion, Hubert Ulrich:

„In Cattenom reiht sich eine Panne an die andere. Der Brand in Block 4 ist nun bereits der zweite Zwischenfall innerhalb einer Woche. Bereits am 30. Dezember wurde Reaktor 1 wegen eines Defekts in einem Kühlapparat zeitweilig heruntergefahren. Wir fragen uns, was in dem Pannenmeiler noch alles passieren muss, bevor Umweltminister Reinhold Jost den Druck auf die französische Regierung endlich erhöht. Seine Forderungen, den Meiler abzuschalten, sind nichts weiter als Lippenbekenntnisse, deren keine Taten folgen.

Cattenom ist längst zu einer unberechenbaren Gefahr für die Großregion geworden. Es ist skandalös, mit welcher Lethargie die Landesregierung auf die ständigen Zwischenfälle in dem Atomkraftwerk bislang reagiert hat. Sie darf diese tickende Zeitbombe in unserer unmittelbaren Nachbarschaft nicht länger dulden. Wir fordern von Umweltminister Jost und den saarländischen Bundesministern Heiko Maas und Peter Altmaier, endlich alle Beteiligten an einen Tisch zu bringen und auf eine Abschaltung des Schrottmeilers zu drängen. Dazu gehört auch, Bundesumweltministerin Hendricks von ihrer Linie des Nichtstuns gegenüber Frankreich abzubringen und sie zum Einsatz aufzufordern. Die Verantwortung für die Gesundheit der Bevölkerung und den Schutz der Umwelt darf nicht an Staatsgrenzen enden.“

Print Friendly, PDF & Email