Task Force Existenzsicherung zur Stabsstelle Existenzsicherung und -aufbau erweitern

"Die Erfahrungen gerade der jüngsten Vergangenheit zeigen, dass für unsere Unternehmen eine zentrale Koordinierungsstelle der Landesregierung immer wichtiger wird. Ob im Wirtschaftsministerium oder in der Staatskanzlei angesiedelt, muss sie kompetente Ansprechpartner für eine Soforthilfe bei Zahlungsunfähigkeit von Unternehmen bereit stellen. Hierbei darf es sich aber nicht nur um eine Last-Minute-Einheit im Sinne einer schnellen Eingreiftruppe handeln, sondern der Dialog muss kontinuierlich geführt werden. Außer der Sicherung der Arbeitsplätze muss es hier zudem um die Neuschaffung von Arbeitsplätzen gehen. Deshalb sollten dem Kammerbeirat auch Vertreter angehören, die neue Impulse für unser Saarland erkennen, z.B. aus den Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen des Landes und den Think Tanks der Hochschulen.

Um zukunftsfähige Arbeitsplätze zu erhalten und zu schaffen, setzen wir auf die soziale und ökologische Flankierung der Wirtschaftsförderung. Die Nachhaltigkeit von Produkten und Dienstleistungen ist zwingender Bestandteil von Unternehmensstrategien. Ohne dauerhaft bezahlbare Energiepreise, Klima- und Umweltschutzleistungen sowie soziale Standards werden die Unternehmen und der Standort nicht krisenfest aufgestellt werden können. Hierzu bedarf es einer fachgerechten Begleitung mit Wirtschafts- und Zukunftskompetenz."

Print Friendly, PDF & Email