Peter: AKW's Fessenheim und Cattenom sofort abschalten

"Die Stör- und Pannenserie im AKW Cattenom nimmt kein Ende. Mehr als 750 Stör- und Zwischenfälle haben sich in den vergangenen 25 Jahren in unserer Nähe ereignet. Nach dem durch Zufall entdeckten Fehlens eines Ventils an einem Rohr in einem Brennbehälter-Kühlbecken, der am Montag nach Ines 2 eingestuft wurde, gab es gestern schon wieder eine Schnellabschaltung. Soll das im Wochenrhythmus so weitergehen? Die Verunsicherung der Anrainer hat ein unerträgliches Ausmaß angenommen. Der Meiler gehört sofort abgeschaltet. Das gilt auch für den Schrottreaktor in Fessenheim, der noch älter ist, ebenfalls zu viele Störfälle aufweist und für die Anwohner ebenfalls ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Ich fordere deshalb Kanzlerin Merkel auf, ihre öffentlich bekundete Freundschaft zu Präsident Sarkozy dazu zu nutzen, das Gefährdungspotenzial der alten AKWs in Frankreich für die deutsche Bevölkerung zu thematisieren und sich für deren Schließung einzusetzen. Im Rahmen des EU-Stresstests sollten auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene alle Möglichkeiten genutzt werden, auf die Franzosen einzuwirken."

Print Friendly