Fachkräftemangel in Kitas: Weitere Fachschule für Erzieherinnen und Erzieher einrichten!

Fachkräftemangel in Kitas: Weitere Fachschule für Erzieherinnen und Erzieher einrichten!

Laut einer aktuellen Studie der Bertelsmann Stiftung sind an saarländischen Kitas weitere 190 zusätzliche Kräfte nötig, um eine professionelle Leitung der Einrichtungen zu gewährleisten. Darüber hinaus herrscht grundsätzlich eine Personalknappheit im Erzieherbereich. Hierzu erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen-Landtagsfraktion, Klaus Kessler:

„Die Bertelsmann Stiftung empfiehlt eine wöchentliche Zahl von 20 sogenannten Leitungsstunden in Kitas, um eine professionelle Führung der Einrichtungen zu gewährleisten. Allerdings kommen 85 Prozent der Kitas im Saarland nicht auf diese Stundenzahl. An 6,4 Prozent der Einrichtungen steht sogar überhaupt kein Budget für Leitungs- und Verwaltungsaufgaben bereit. Vor diesem Hintergrund reicht es nicht aus, die Kitas im Land lediglich unter quantitativen Aspekten auszubauen. Wir brauchen auch eine angemessene Personalausstattung, um eine hervorragende Betreuung unseres Nachwuchses sicherzustellen.

Das heißt, dass eine ausreichende Zahl von Stellen geschaffen werden muss, damit den Kita-Leitungen tatsächlich genügend Zeit für Verwaltungsaufgaben bleibt. Unter der jetzigen Situation leidet die Qualität der Betreuung der Kinder. Denn dadurch muss das Leitungspersonal entsprechende Verwaltungs- und Führungstätigkeiten in der Zeit erledigen, die eigentlich für pädagogische Aufgaben vorgesehen ist.

Darüber hinaus herrscht ohnehin eine Personalknappheit im Erzieherbereich. Alleine in den 159 Einrichtungen der Kita gGmbH im Saarland gibt es 30 offene Stellen für Erzieherinnen und Erzieher, wie aus einem Bericht der Saarbrücker Zeitung hervorgeht. Um hierauf angemessen zu reagieren, muss die Zahl der Ausbildungsstellen für Erzieherinnen und Erzieher erhöht werden. Nur so kann der stetig steigende Bedarf an Fachkräften im Kita-Bereich gedeckt werden.

Wir fordern hierzu einen langfristig angelegten Personalbedarfsplan und außerdem zusätzliche Ausbildungskapazitäten an den Akademien. Zu prüfen ist in diesem Zusammenhang auch, ob zusätzliche Fachschulen für die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern eingerichtet werden sollten. Die letzte Neueinrichtung einer Fachschule (Akademie für Erzieherinnen und Erzieher am BBZ St. Wendel) liegt bereits fünf Jahre zurück und wurde noch von der Vorgängerregierung unter Grüner Bildungsverantwortung auf den Weg gebracht.“

 

Print Friendly