Peter: Weltkindertag am 20. September – Chancen für Bildung und Teilhabe verbessern!

Morgen, am 20. September, wird in Deutschland der Weltkindertag unter dem Motto „Chancen für Kinder“ begangen. Hierzu erklärt die familienpolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion, Simone Peter:

„Mit dem Motto „Chancen für Kinder“ stellt die UNICEF das Recht der Kinder auf gleiche Chancen im Bildungssystem in den Mittelpunkt des diesjährigen Weltkindertages. Wir unterstützen dieses Ziel, denn Bildung ist die Grundlage für gleiche Entwicklungs- und Teilhabemöglichkeiten. Deshalb ist der freie Zugang zur Bildung auch eine Frage der Gerechtigkeit. Der Bildungszugang darf weder vom Geldbeutel der Eltern, noch von den Lebensumständen abhängen. Gerade Kinder aus einkommensschwachen Familien profitieren von einer frühen und umfassenden Betreuung und Förderung. Das Betreuungsgeld hält Kinder von der frühkindlichen Bildung fern, weshalb wir uns für dessen Abschaffung einsetzen.

Das Angebot an Kinderbetreuungsplätzen muss qualitativ und quantitativ weiter ausgebaut werden Zwar hat sich die Zahl der im Saarland angebotenen Kita-Plätze zum Kindergartenjahr 2013/2014 auf 6.159 erhöht, im Bundesvergleich reicht das aber mit einer Betreuungsquote von 29,2 Prozent nur für den vorletzten Platz.. Für die Qualität sind der Betreuungsschlüssel und die Qualität der Ausbildung der ErzieherInnen entscheidend. Ein gutes Angebot an frühkindlicher Förderung im Kindergartenalter verbessert auch die Chancen den Anforderungen in der Schule gerecht zu werden.

Im Saarland wächst jedes fünfte Kind unter drei Jahren in Armut auf und ist von Benachteiligungen in den Bereichen Bildung, Gesundheit und sozialer Teilhabe betroffen. Hier brauchen wir neue Ansätze in der Familienpolitik. Wir wollen den Hartz IV-Regelsatz für Kinder neu berechnen und das Ehegattensplitting zu Gunsten einer Kindergrundsicherung schrittweise abschmelzen. Außerschulische Kinder- und Jugendprojekte müssen verstärkt gefördert werden.“

Print Friendly, PDF & Email