Grüne Landtagsfraktion stellt Große Anfrage an die Landesregierung

Thema: „Auswirkungen der Personalplanung im Lehrerbereich auf die Schulentwicklung und notwendige Qualitätsverbesserungen im Schulsystem“

Angesichts der aktuellen Diskussion zur Bildungsfinanzierung der Länder sowie der von der Landesregierung angekündigten Streichung von 588 Lehrerstellen im Schulsystem stellt die Grüne Landtagsfraktion eine Große Anfrage zu zentralen Fragen der saarländischen Bildungspolitik.

Diese beinhaltet insgesamt 61 Fragen zu 9 relevanten Themenbereichen, die von der frühkindlichen Bildung über die Schulentwicklung und Personalisierung bis zur Ganztagschule und der Inklusion reichen.
Im Rahmen einer Pressekonferenz erläutern der Fraktionsvorsitzende Hubert Ulrich und der bildungspolitische Sprecher der Grünen, Klaus Kessler, den Hintergrund und die Inhalte der Anfrage:

Hubert Ulrich und Klaus Kessler erklären dazu: „Wir wollen durch diese Anfrage mehr Transparenz in Bezug auf die Personalplanung des Bildungsministers und mehr Klarheit über die zukünftige Schulentwicklung erreichen. Wenn in Zukunft Lehrerstellen gestrichen werden und somit die demografische Rendite nicht mehr vollständig in der Schule verbleibt, so wie das zu unserer Regierungszeit noch der Fall war, stellen sich für uns Fragen nach der Berechnungsmethode für den Umfang der Stellenkürzungen und ebensolche nach der zukünftigen Personalentwicklung in der Schule und Maßnahmen der Qualitätsverbesserung im Schulsystem.

Es ist höchste Zeit, mehr Licht in das Datendunkel des Bildungsministers zu bringen, der unaufhörlich behauptet, dass trotz der Stellenstreichungen in Zukunft alles besser in der Schule wird. Für uns stellt sich die Frage, inwiefern und welche Qualitätsverbesserungen und Reformen in Zukunft noch vorgenommen werden können, wenn gleichzeitig auf eine Anzahl von Lehrerstellen verzichtet werden soll, die zu unserer Regierungszeit noch dringend benötigt wurden. Außer den Ankündigungen des Bildungsministers zur besseren Bildung sind für unsere Anfrage die Aussagen im Koalitionsvertrag handlungsleitend, die vielerlei Erwartungen hervorgerufen haben im Hinblick auf kleinere Klassen, den Ausbau der Ganztagsschulen, die Gleichbehandlung der Schulformen, den Abbau von Unterrichtsausfall, die Fördermöglichkeiten der Schülerinnen und Schüler und die Umsetzung der Inklusion unter vernünftigen Rahmenbedingungen.“

Nach der Beantwortung der Großen Anfrage wollen die Grünen eine umfangreiche Auswertung der Antworten vornehmen und diese der Öffentlichkeit ebenfalls vorstellen.

Anlage: Große Anfrage

http://fraktion.gruene-saar.de/wp-content/uploads/Große_Bildungsanfrage.pdf

Print Friendly, PDF & Email