Grüne: Altmaier muss Abschaltung des AKW Cattenom in Paris verhandeln!

Anlässlich der jüngsten Stellungnahme des Bundesumweltministeriums zu den aktuellen Zwischenfällen im AKW Cattenom im ‚Trierischen Volksfreund’ erklärt die umweltpolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion:

„Wiederholt erklärt der aus dem Saarland stammende Bundesumweltminister, dass er eine Abschaltung der Anlage an der lothringischen Obermosel gegenüber Frankreich nicht einfordere. Damit bleiben Altmaiers Bekundungen, dass er die Sorgen der Menschen in der Region Trier und im Saarland wegen Cattenom „sehr ernst“ nehme reine Lippenbekenntnisse. Wenn es nach Aussage des Bundesumweltministeriums bei der Sicherheit von Atomkraftwerken keine Kompromisse geben dürfe, dann muss er bei seinen Gesprächen am 1. Juli in Paris auf die Abschaltung des grenznahen AKWs abzielen.

Das AKW Cattenom zeichnet sich durch hunderte von Stör- und Zwischenfällen, einem katastrophalen Stresstestergebnis und einer immer wieder von der französischen Aufsicht ASN konstatierten mangelnden Sicherheitskultur aus. Deshalb hatte der saarländische Stresstestbeauftragte Dieter Majer den Entzug der Betriebsgenehmigung gefordert. Auf den Bericht dieses langjährigen ehemaligen Mitarbeiters aus dem Bundesumweltministeriums und hervorragenden Kenners von Atomanlagen sollte sich Bundesumweltminister nun stützen und die Stilllegung der Reaktorblöcke in Cattenom in Paris verhandeln. Sonst sind seine Bekenntnisse nicht glaubwürdig. Wir fordern die Landesregierung auf, mit Bundesumweltminister Peter Altmaier noch vor dem 1. Juli das Gespräch zu suchen und ihn zu einer Veränderung seiner Position zu bewegen. Die Bundesregierung muss hier im Interesse der Anrainer handeln!
Wir lassen uns im kommenden Innenausschuss über die jüngsten Zwischenfälle im AKW Cattenom und daraus zu folgernde Maßnahmen im Katastrophenschutz von der Landesregierung berichten. Die Saarländerinnen und Saarländer müssen bestmöglich vor dieser tickenden Zeitbombe geschützt werden. Ein schwerwiegender Unfall in Cattenom hätte katastrophale Auswirkungen auch auf das Saarland.“

 

Foto wikipedia

Print Friendly, PDF & Email