Mögliche Krebsgefahr durch Pflanzenschutzmittel Glyphosat – Landesregierung muss Verbot erwirken

Die Grünen-Landtagsfraktion spricht sich für ein saarlandweites Verbot des Düngemittels Glyphosat auf öffentlichen Flächen aus und hat in diesem Zusammenhang eine Anfrage an die Landesregierung gestellt. Hierzu erklärt der Fraktionsvorsitzende der Grünen-Landtagsfraktion, Hubert Ulrich:

 „Das weltweit am häufigsten eingesetzte Pflanzenschutzmittel Glyphosat zählt gleichzeitig zu den Stoffen, deren Verwendung am heftigsten umstritten ist. So ist nicht zuletzt die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) in einer Untersuchung im März 2015 zum Ergebnis gelangt, dass Glyphosat krebserregend sein könnte. Diese Bewertung ist alarmierend vor dem Hintergrund, dass das Pflanzenschutzmittel sowohl in der Land- als auch Forstwirtschaft sowie in Kleingärten eingesetzt wird. Zurzeit läuft auf EU-Ebene ein erneutes Bewertungsverfahren zur Neuzulassung für Glyphosat. Dessen Ergebnisse müssen laut Bundeslandwirtschaftsministerium abgewartet werden, bevor in Deutschland ein generelles Verbot für den Stoff erteilt werden könne. Bislang gebe es hierfür keine Rechtsgrundlage.

Frankreich hat auf die Warnungen jedoch bereits reagiert und den Verkauf von Glyphosat in Gartenzentren und Baumärkten verboten. Auch Rheinland-Pfalz hat seinen rechtlichen Freiraum in dieser Frage genutzt und im Juni 2015 den Einsatz von Glyphosat auf öffentlichen Flächen verboten.

In diesem Zusammenhang haben wir eine Anfrage an die saarländische Landesregierung gerichtet. Sie muss darlegen, ob sie ein Glyphosat-Verbot ähnlich wie im Nachbarbundesland Rheinland-Pfalz erwägt. Aufgrund der Gesundheitsgefahr, die von dem Pflanzenschutzmittel potenziell ausgeht, halten wir ein Verbot für dringend nötig. Weiterhin muss sie darstellen, ob sie Maßnahmen plant, um die Öffentlichkeit für die Risiken dieses Stoffes zu sensibilisieren und über ökologisch verträgliche Alternativen zur Unkrautbekämpfung aufzuklären. Darüber hinaus fordern wir eine Auskunft darüber, wo und wie oft Glyphosat bislang im Saarland auf öffentlichen Flächen eingesetzt wurde.“

Link zur Anfrage der Grünen-Landtagsfraktion

Bild: HDreyer_70926, Freeimages.com

 

Print Friendly, PDF & Email